Über das Buch

Wir alle kennen Katzen, die Probleme machen – oder zumindest kennen wir Menschen, die über solche Katzen klagen. Doch weiß immer niemand so recht, wie man diese Probleme lösen kann. Die Tipps, die es meistens von anderen gibt, helfen nicht nennenswert – manchmal machen Sie das Ganze sogar noch schlimmer.

Merle Matthies beschreibt in ihrem Buch „Die Problemkatze“ die häufigsten Probleme, darunter:

  • Unsauberkeit (d. h., die Katze pinkelt überall hin, nur nicht in die Katzentoilette),
  • Verhaltensveränderungen nach dem Urlaub,
  • Markieren in der Wohnung (mit Urin und mit den Krallen),
  • Aggressivität (Kratzen, Beißen, Kämpfen),
  • Ängstlichkeit,
  • ständiges Miauen,
  • zwanghafte Verhaltensweisen (Schwanz jagen, zwanghaftes Lecken usw.),
  • tagelanges Verschwinden,
  • u. v. m.

Für insgesamt 28 der gängigsten Probleme benennt die Autorin die möglichen Gründe und gibt ausführliche Lösungsvorschläge, die leicht in die Praxis umzusetzen sind.

Darüber hinaus erklärt Merle Matthies die wichtigsten Signale der Katzen. Diese werden sehr häufig nicht erkannt oder übersehen, was sich in problematischen Verhaltensweisen ausdrücken oder diese sogar noch verstärken kann.

Die Autorin gibt Tipps, wie man sich grundsätzlich mit Katzen im Haushalt verhalten sollte – insbesondere dann, wenn es Probleme mit diesen Katzen gibt. Ihre 7 Goldenen Regeln unterstützen Sie dabei, die meisten Probleme mit Katzen nachhaltig zu lösen.

Eine Leseprobe finden Sie hier (Leseprobe).

Wenn Sie das Buch kaufen möchten, finden Sie hier die Orte aufgelistet, an denen es aktuell erhältlich ist.